Der Kudu Canyon
in der Nordprovinz in Südafrika

Der Trip geht von Johannesburg aus 290 km Richtung Norden auf der N1 in die Waterberge. Kudu Canyon ist ein Wildreservat mit einer familiären Atmosphäre. Hier kann man über 50 Spezies sehen, darunter Leoparden, Elefanten, Nashörner und Büffel. Bekannt unter den Vogelkundlern ist das Reservat auch durch die fantastische Vielzahl an Vogelarten, die teilweise nur noch hier zu bewundern sind.

Theresa und Trevor Wright sind nicht nur freundliche und sympathische Menschen, sie sind immer bestens über alle Tiere und Pflanzen informiert. Man merkt Ihnen an, daß sie mit Leib und Seele bei der Sache sind.

Nashorn

Trevor, ein urgemütlicher Mensch übrigens, und ich fuhren nachts noch einmal mit dem 4x4 durch das Reservat. Wir suchten nach dem gerade frisch geborenem Nashornbaby und wollten nachsehen, ob alles in Ordnung war. Nashornkühe sind sehr selten trächtig und so machte sich Trever die ganze Zeit Sorgen. Wir fanden die Mutter mit dem Baby nicht und beschlossen, wieder umzukehren, als Trever plötzlich eine Vollbremsung machte. Vor uns war ein überdimensionales Spinnennetz von einer Strassenseite zur anderen. Für Trever war es nun selbstverständlich, daß er den anderen Weg nahm, der einen Umweg von knapp zwei Kilometern ausmachte, um die Spinne nicht um ihre Arbeit zu bringen. Hand aufs Herz, die meisten von uns hätten nicht lange nachgedacht und wären durchgefahren.

Wildschwein

Die Aktivitäten sind vielseitig. Morgendliche und nachmittägliche Safaris, Bootstouren auf dem Hans Streyverdom Dam, auf der Bilderjagd nach Krokodilen und Pythons oder man lässt sich in die Zeit der alten Buschmänner versetzen und lässt sich von Theresa nach einer Wanderung die alten „Bushman-paintings" zeigen.

Übernachtet wird in Stelzhäusern, alten restaurierten Farmhäusern, exklusive Bungalows oder auf Tuchfühlung mit der Natur in einem Zelt an den schönsten Stellen des Reservates mitten im Busch. Wer die Ruhe pur liebt und tagsüber gerne die Seele baumeln läßt, für den ist der Kudu Canyon genau das Richtige.

Direkt Buchen oder sich einfach nur informieren kann man unter der
Tel. / Fax Nr. 00 27 / (0) 11 8 84 36 62

„Mitte Juni 2000 werde ich die beiden wieder besuchen.Es ist wirklich ein kleines Paradies. Bei Fragen zum Bericht oder zum Kudu Canyon könnt Ihr mir schreiben, ich werde Sie gerne und so gut ich kann beantworten.” Lars Rogge

in diesem Jahr in Kudu

 

Home | Trips | Länderinfos | Know-How | Natur | Kultur | Termine | Pinnwand

 

Weitere
Reiseberichte:

Swasi 500


 

Marokko
per pedes



Livebericht
aus Namibia:

mit dem Rad
von Windhuk
nach Kapstadt


Nyeleti Lodge
Süd Afrika:

Nyeleti Lodge
ein Wildreservat,
im Süden
des Krügerparks


Süd Afrika:
Pilansberg
ein Wildreservat,
das noch Off-
Road-Feeling bietet


Kudu Canyon
Kudu Canyon

ein kleines privates
Gamereserve in der
Nordprovinz Südafrikas


Desert Run
Namibia
:
Desert Run –
das Biker-Event


Auf den Spuren der
San-Buschmänner


Lesotho
Lesotho:
Das Dach Afrikas
Offroad und per Bike


Mosambik
Mosambik

ein Abenteuer
im Paradies


Malawi
Malawi das
Taucherparadies