Naturschutz in Südafrika

In Südafrika hat der Tierschutz zu einem ungeheuren Anwachsen des Wildbestandes geführt. Es leben hier mittlerweile mehr einheimische Tiere und Tierarten als in irgendeinem anderen Land. Der Tierschutz hat in Südafrika eine lange Geschichte, denn schon 1656 erließ van Ribbeek die ersten Richtlinien zur Jagd.

Aber erst Paul Krüger sorgte sich, dass die Zivilisation immer weiter in die Natur eindringt und verschiedene Tierarten vom Aussterben bedroht sind. So erklärte er Ende des 19. Jahrhunderts ein 17.400 ha großes Areal im Transvaal zum ersten Schutzgebiet
Südafrikas.

Der Krüger Park ist heute das bekannteste und grösste Wildreservat. Er bietet eine unvergleichliche Fülle an Tieren und Pflanzen; er stellt mit seinen ca. 1500 Angestellten ein unvergleichliches Maß an Organisation, technischem und wissenschaftlichem Know-How dar.

 


 Duli Mar's Slide Showİ

Home | Trips | Länderinfos | Know-How | Natur | Kultur | Termine | Pinnwand

 

Naturschutz
in Südafrika

Naturschutz
in Namibia

Faszination Wüste:
Namib
und Kalahari