Mosambik

Mosambik hatte sich in den letzten Jahren zur Freude aller von den Putschen und Bürgerkriegen immer mehr erholt. Viele Gebiete wurden entmint, alles normalisierte sich.
Die Wetterkatastrophe brachte mal wieder Tod und Armut den Menschen, die sich
mit Mühe in den letzten Jahren etwas aufgebaut hatten. Zu alledem wurden durch die Überschwemmungen viele Minen wieder aufgespült.

 

Alkohol
Wie auch in Südafrika darf Alkohol nur in bestimmten Bottlestores verkauft werden.

Amtssprachen:
Portugiesisch sprechen ca. 25 % der Bevölkerung, daneben werden die Bantusprachen, unter anderem Swahili gesprochen.

Ärztliche Versorgung
Wir empfehlen auf jeden Fall eine Auslandskrankenversicherung.

Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland:
Deutsche Botschaft in Maputo
C.P.1595, Maputo.
Tel. (01) 492714, 492996.

Bevölkerungsdichte: 18 Einwohner /qkm; besteht aus über 60 Bantu-Völkern, der Anteil der Weißen liegt bei unter einem Prozent.

Camping
Guinjata Bay, PO Box 5338, Nelspruit 1200. Tel/Fax (013741-3149) Für 35 Rand Campen.
Paindane Resort, PO Box 135, Low`s Creek 1302, Tel(012)807-1464, Fax (012)8071461
Dieses Camp bietet Zimmer, Häuser zur Selbstversorgung für 310 Rand und ebenfalls Campingplätze.
Barra Reef ist schön gelegen und ist ein Campingplatz in Verbindung mit der Barra Lodge, die sehr gut ausgestattet ist.
PO Box 6921, Halfway House 1685. Tel(011) 314-3355 /Tel./Fax.(011)314-3239, weitere Infos
über die e-mail barra@pixie.co.za.

Einwohnerzahl:
18 Millionen leben in 10 verschiedenen Regionen mit einer Küstenlänge von 2500 km.

Einreisebestimmungen:
Das Visum kann bei der Mosambikanischen Botschaft in Deutschland besorgt werden.
Es kann auch in Johannesburg (011)336-1819 und Kapstadt (021)26-2944/5 innerhalb von
24 Stunden für 75 Rand von den Mosambikanischen Konsulaten ausgestellt werden. Versicherung für was auch immer kostet 85 Rand, 12 Rand um in das Land zu kommen
und nochmals 12 Rand pro Person.
An die festgelegte Aufenthaltdauer im Visum sollte sich dringend gehalten werden.

Fahrzeugpapiere:
Internationaler Führerschein, internationale Zulassung und ein Carnet de passages sind erforderlich. Teilweise wird ein Warnschild vorn am Fahrzeug befestigt.

Fläche: Die Volksrepublik Mosambik ist 801590 qkm groß.

Flughafen:
Beira und Maputo besitzen internationale Flughäfen.

Gesundheit:
Bei der Einreise aus einem Infektionsgebiet sind Gelbfieber- und Choleraimpfung vorgeschrieben. Malaria-Prohylaxe das ganze Jahr über. Außerhalb der Provinzstädte gibt es nur lückenhafte medizinische Versorgung.
Nach den Regenfällen der letzten Wochen ist eine Choleraimpfung dringend anzuraten.
Auch das Malariarisiko ist durch die Regenfälle stark angestiegen.

Grenzen:
Bei Komatipoort öffnet die Grenze täglich von 07:00 bis 19:00 Uhr.

Klima:
Tropisch-wechselfeuchtes-Klima.
In der Regenzeit während des Nordostmonsuns liegt die mittlere Temperatur bei etwa 26°,
und in der Trockenzeit bei 20°.

Kommunikation:
In den Gästehäusern sind in den meisten Fällen Satelitentelefone zur Benutzung installiert.
Mit Handys kann in den Gegenden um Maputo und Xai-Xai telefoniert werden.

Naturschutz:
Die Küste ist im Süden als dünen- und lagunenreiche Ausgleichsküste ausgebildet.
Im Gorongosa-Reservat kann man noch die selten Nilwarane beobachten.

Öffentliche Verkehrsmittel:
Der Sambesi ist unterhalb des Cabora-Bassa-Stausees schiffbar.

Reisezeit: Die angenehmste Reisezeit ist von Mai bis Oktober.

Sicherheit:
Nach den letzten Regenfällen sind viele Minen wieder an die oberflache gespült worden.
Überlandfahrten sind laut dem Auswärtigen Amt generell gefährlich.
Gefährlich soll auch der Weg von Malawi nach Simbabwe durch den „Tete-Korridor" sein.

Unterkünfte:
Zongoene Lodge,PO Box 35555, Menlo Park 0102. Tel. (012)346-1286 oder (012)346-2227, Fax(012)346-1269. E-mail: zongoene@satis.co.za. und mehr infos auch im Netz unter www.satis.co.za/zongoene.
Barra Lodge empfehlenswert unter oben genannter Adresse.

Währung:
1 Rand sind 2000 Meticais

Zoll:
Zollfrei sind 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250g Tabak sowie eine Flasche Wein und 1/4 Liter Spirituosen.

Relikte aus der portugiesischen Kolonialzeit, sind überall zu entdecken.



Home | Trips | Länderinfos | Know-How | Natur | Kultur | Termine | Pinnwand

 

Nützliche
Informationen
über Afrika :

Lesotho
von A – Z

Malawi
von A – Z

Marokko
von A – Z

Mosambik
von A – Z

Namibia
von A – Z

Simbabwe
von A – Z

Südafrika
von A – Z